Netzteil für Thorens – DIY

Bauanleitung hochwertiges Netzteil für Thorens Plattenspieler

Wer sich in der Lage dazu sieht, den Lötkolben zu schwingen, eine kleine Lochrasterplatine zu bestücken, sowie VDE gerecht einen Trafo in ein Gehäuse einzubauen, für den ist diese Anleitung. Alles auf eigene Gefahr, denn hier wird mit 230V gearbeitet.

Es ist ein einfaches aber sehr gutes Netzteil welches ihrem Thorens Plattenspieler ordentlich auf die klanglichen Sprünge hilft.
Gut, lange nicht so gut wie das originale TPN 2000, aber um Welten besser as das originale kleine Steckernetzteil

Ich empfehle hierzu den Ringkerntrafo der Firma Sedlbauer RSO 825009 (Premium Serie) 2x 15V 2x 1A
Weiterhin benötigen sie:
– Kaltgeräte Einbaustecker mit Sicherungseinsatz (Reichelt KES 1SI)
– Keramische Sicherung mit Löschmittel 250mA T
– passendes Gehäuse (Metallgehäuse auf Schutzleiter legen!)
– 3mm LED – Farbe nach Lust und Laune
– Netzschalter (z.B. isolierter Kippschalter) 250V~
– X2 Kondensator 0,01µF 250V ~
– Hohlstecker ( Reichelt LUM NES1 GR)
– 1m  2 adriges Kabel (2x 0,5mm²)
– Kabeldurchführung für obiges Kabel
– 4 Gerätefüßchen
– Widerstand 820 Ohm 1 oder 2 Watt
– Widerstand 2,2K 1/4 W
– 4x Diode 1N4148 oder mini Gleichrichter
– Elko 100µF 25V=
– 2x Drossel 100µH 1A
– Folienkondensator Wima 220nF 63V
– kleines Stück Lochrasterplatine
– Schrumpfschlauch

Schaltung:

Da der Trafo reichlich dimensioniert ist, kann man auch ein Doppelnetzteil für 2 Plattenspieler aufbauen. Man legt dann die beiden Spulen nicht parallel und baut den Zweig ein zweites mal auf. Natürlich ohne den Gleichrichter, Kondensator und Vorwiderstand für die LED.
Die Stückliste wird dann eben um 1x 820 Ohm 2 Watt, Folie 220nF und 2x Drossel 100µH 1A und eine weitere Kabeldurchführung, nebst 2 adrigem Kabel und Hohlstecker, erweitert.

Wer will kann noch, anstatt des einfachen Kaltgerätesteckers, einen mit integriertem HF Filter einbauen.

So könnte es danach aussehen