Preise und Versandkosten

Natürlich will jeder immer wissen was kostet mich so eine Restauration.

Es richtet sich ganz nach dem Arbeitsaufwand.

Eine Durchschnittliche Restauration eines einfachen Gerätes dauert ca. 3 – 5 Stunden.

Die Zeit steigt natürlich mit dem Aufwand, der Ausstattung  und der Größe des Gerätes. Ein stark Nikotin belasteter Thorens® TD126 z.B. ist nicht unter 8 Stunden zu machen. Soll der Tonarm (z.B. SME) auch noch revidiert werden, sind gleich nochmals 2 Stunden mehr fällig.  Ein TD124 mit Tonarmrevision ( Egal ob TP14 oder SME 3009 ) benötigt ca. 12 Stunden.

 

Mein Stundensatz ist auf der sehr günstigen Seite:  50,40  Euro  zuzüglich  der gesetzlichen  Mehrwertsteuer.

Pauschale für Verbrauchsmittel ( Reiniger, Politur, Alkohol, Schmirmittel, Lötzinn, Lappen usw… )  9,80 inkl.

natürlich noch zuzüglich benötigte Ersatzteile, Tonabnehmer oder Sonderteile  (nein, E-Bay, Gebrauchtteile und Internetteileverramschhändler, sind nicht das Maß aller Dinge)

 

Vor Ort Service pro Km Hin und Rückfahrt 0,35 Euro. Zeitaufwand 50% vom normalen Stundensatz ( 25,20  Euro + MwSt.)

 

 

Zu den Ersatzteilpreisen:

z.B kostet ein guter, überholter, Motor für einen TD126III 147.- Euro, oder ein neuer Motor, für einen TD2001/3001, 249.- Euro ….. wahhhh das ist ja so teuer. Das ganze Gerät kostet im E-Bay ja nur noch 500.-
OK, sie fahren ein Auto. Neupreis 45.000. – nach 5 Jahren ist er, in gutem gepflegten Zustand, noch, sagen wir 15.000.- Euro Wert. Dann haben Sie einen Motorschaden, weil sie nie Öl nachgefüllt haben und wollen einen Austauschmotor. Der kostet 2500.- Euro. Was tun Sie? Beim Hersteller meckern, daß die Teile so teuer sind? Das Auto wegschmeißen, weil sie die 2500.- nicht bezahlen wollen?
Na gut, dann eben nicht nach 5 Jahren…..  Sagen wir nach 10 Jahren ist er, in gutem gepflegten Zustand, noch 3000.- Euro wert. Dann haben sie einen Motorschaden. Ist deshalb, weil ihr Auto alt ist, der Austauschmotor dann billiger ?

 

Ein Wort zu den Versandkosten.

Kleinteile kosten auch schon 7,95 Euro Versand – warum ist das so teuer?
Also wir hätten da das anlegen des Kunden, die Rechnungserstellung mit einem Rechnungsprogramm, das drucken der Rechnung, in 2 facher Ausführung, und des Versandetikett’s, verpacken der Ware (Karton, Füllmaterial, Klebeband) aufkleben des Versandetikett’s und verbringen des Paketes zur Annahmestelle.

Von den 7,95 geht gleich mal die Mehrvertsteuer weg. bleibt 6,68. DHL Online berechnet für den versicherten Versand mit Sendungsverfolgung 4,99 – bleibt 1,69 davon werden ca. 35% Einkommensteuer abgezogen bleiben in etwa 1,10 Euro für meinen Aufwand. Da zieht man dann noch den Karton, Klebeband, Füllmaterial und das Papier, Toner sowie den anteiligen Preis für die Benutzung des Warenwirtschafts- und Rechnungsprogrammes ab, dann wird offensichtlich, daß ich hier komplett umsonst arbeite und kaum die Unkosten decke.

Somit frage ich: Geben SIE ihrem Arbeitgeber Geld, damit SIE dort arbeiten dürfen?